Andreas Bönte, München
Journalismus und Wahrheit   Januar 2020

Andreas Bönte, 1959 in Kiel geboren, ist stellvertretender Fernsehdirektor
des BR und Leiter des Programmbereichs BR Fernsehen, ARD-alpha und 3sat.
Er ist der Erfinder der "Space Night" und der Sendung "nacht:sicht", in der
er regelmäßig interessante Gespräche mit Persönlichkeiten unseres Kulturkreises
führt. Zudem moderiert er den Studioteil der Bürgersendung "Jetzt red i".
Andreas Bönte studierte Politikwissenschaft, Kommunikationswissenschaft
und Soziologie in München. Er kam als freier Mitarbeiter zum Bayerischen
Rundfunk und ist heute einer der wichtigsten Köpfe im Bayerischen Fernsehen.
2005 wurde Andreas Bönte zum Honorarprofessor für Fernsehjournalismus
an der Hochschule Würzburg-Schweinfurt ernannt. An der LMU München
ist er Dozent für "Kommunikation und Medien". Für seine Leistungen wurde
Andreas Bönte mehrfach ausgezeichnet, nicht zuletzt von der Deutschen
Gesellschaft für Luft- und Raumfahrt (DGLR).


Randolf Jessl, Freiburg
Selfies, Status und Stil: Was neue Medien mit uns machen ...   Februar 2020

Randolf Jessl ist Journalist, Medienmacher, Medienmanager und Experte
für Fragen von Führung und Kommunikation. Er weiß, wie echte Persönlichkeiten
zu Autoritäten werden und dauerhaft Anhänger finden. Publizieren, Vorträge
halten, Netzwerken und Vorausdenken sind hierbei die Werkzeuge. Originalität,
Substanz, Sendungsbewusstsein und der Mut voranzugehen sind die
Erfolgsgaranten. Randolf Jessl unterstützt seine Kunden in diesen Belangen.
Er bezeichnet Publishing als sein Metier, Speaking seine Leidenschaft,
Connecting seine Arbeitsgrundlage und Leadership seine Herausforderung.
Bevor er Auctority gründete war er z. B. Wirtschaftsjournalist bei Axel Springer
und Corporate Publisher bei BurdaYukom. Randolf Jessl hat den Wandel hin
zu den digitalen, kollaborativen und sozialen Medien erlebt und gestaltet.
Er befasst sich permanent mit den Auswirkungen dieser Trends. Er gehört
zu den Initiatoren von Projekt3T-Offene Plattform für Workforce Design
und ist Juror beim Deutschen Journalistenpreis (djp) in der Sektion
Bildung und Arbeit.


Hermann Kügler SJ, Mannheim
Konflikte und Versöhnung    März 2020

Hermann Kügler, Theologe, Pastoralpsychologe und Autor, leitet die
Beratungsstelle "Offene Tür" in Mannheim. Seine Arbeitsfelder sind die
Therapeutische Beratung (Analyse), Einzel- und Gruppensupervision sowie
die geistliche Begleitung. Hermann Kügler ist graduierter Lehrbeauftragter
für themenzentrierte Interaktion (TZI) nach Ruth Cohn. Er hält Aus- und
Fortbildungskurse mit den Schwerpunkten Persönlichkeitsarbeit,
Methodenkurse und Supervision.


Stefan Edtmayr, Braunau (A)
Demenz - Ängste, Erkenntnisse, Chancen   Verschoben auf späteren Zeitpunkt

Der Österreicher Stefan Edtmayr wurde 1963 geboren. Er war von 1991
bis 2008 aktiv in der Altenpflege tätig und leitete von 2008 bis 2012 eine
Dementenstation. Seit 2012 ist Stefan Edtmayr als selbstständiger
Validationstrainer und -lehrer tätig. Er unterrichtet in Pflegeschulen,
Alten-, Kranken- und Behinderteneinrichtungen sowohl in Österreich als
auch in Deutschland. Seit 2015 ist Herr Edtmayr diplomierter psychologischer
Lebens- und Sozialberater. In seiner Praxis unterstützt er Menschen,
die sich in schwierigen Lebenssituationen befinden. Stefan Edtmayr paart
gekonnt Wissen und Professionalität, Theorie und Praxis.